· 

Bildungsprämie für Soloselbständige - Daniela erzählt

Daniela aus Uelvesbüll hat als Soloselbständige die Bildungsprämie für eine Weiterbildung in Anspruch genommen. Wir haben sie mal gefragt, wie das funktioniert und wie es dazu kam.

 

Daniela, was machst du beruflich?

„Ich bin international selbständige Fotografin, spezialisiert auf Menschen und Hochzeitsfotografie. Einen weiteren Schwerpunkt habe ich im Bereich der Hotelfotografie, hier gestalte ich gleichzeitig auch Konzepte, was die Marketingausrichtung für Hotels betrifft. Ich bin das Gesicht, die innovative Kraft und der empathische Geist von demipress + bildschoen und foto glück.“

Zwischen Kenia, Tansania und Uelvesbüll

Was liebst du an Nordfriesland?

„Meine gefühlte Herzensheimat ist Kenia und Tansania. Ich verlasse regelmäßig das platte Land um einige Monate in Afrika zu leben und zu arbeiten.  Mit Norddeutschland habe ich seit Jahren eine feste Verbindung, wenn ich in meinem Fotoatelier am Meer in Uelvesbüll verweile, dann freue ich mich immer über Zeit am Meer, in der Natur, vor meinem Ofen mit Buch und Wein oder einfach nur über gute Tage mit lieben Menschen, die wir wieder haben werden. Da entstehen auch meinen kreativen Ideen.“

 

Seit wann bist du selbständig?

„Selbständig als Fotografin seit 2009 und vorher bereits Inhaberin von einem anderen Unternehmen, was ich aber aus privaten Gründen in andere Hände übergeben habe.“

 

Wolltest du schon immer Fotografin werden?

„Ich fotografieren schon seit Kindesbeinen an und als ich vor zirka 20 Jahren meinem Leben eine andere Richtung gab, stand auch der Entschluss das ich beruflich Fotografin werde.“

Weiterbildung als Soloselbständige

Wie läuft es für dich zurzeit?

„Mir geht es gerade so, wie vielen Kreativen und Soloselbständigen. Uns brechen die Aufträge weg, Shootings und Hochzeitsshootings finden nicht statt und dann bekommt man die Aussage, wenn man Corona-Hilfe beantragen möchte „Tut mir leid, Sie können nichts beantragen, Sie sind nicht unmittelbar von den Schließungen betroffen“. Also gibt es keine Hilfen. Aber es geht immer eine Tür auf, wenn man denkt es geht nichts mehr. So lebe und arbeite ich schon lange.

Corona sollte uns Menschen aufwecken, unser Leben überdenken, unsere Lebenseinstellung. Ich glaube fest daran, dass wir es schaffen können. Meine Hochzeitsshootings fehlen, meine Hotelshootings fehlen, der Kontakt zu den Menschen fehlt, Umarmungen fehlen … aber das kommt alles wieder.“

 

Welche Weiterbildungsthemen haben dich interessiert und wofür hast du dich entschieden?

„Mich hat die italienische Sprache interessiert. Ich habe mir eine kleine Sprachschule ausgesucht, in der ich nun Online - und wenn möglich dann auch wieder Offline - diese wunderschöne Sprache lerne.“

 

Wie bist du auf die Idee einer Weiterbildung gekommen?

„Nachdem ich im September/Oktober 2020 fast vier Wochen zum Fotografieren in Florenz und Siena war, kam mir die Idee, dort in 2021 auch eine Foto-Frauen-Reise zu organisieren. Und eins ist für mich ganz wichtig: Lerne immer auch die Sprache der Menschen. Das ist für mich ein Zeichen von Anstand und Respekt– egal wo man auf der Welt ist.“

 

Wie bringt dich dein aktuelles Weiterbildungsthema weiter?

„Das Erlernen der Sprache ermöglicht mir mehr Konversation, so dass ich eventuell mehr in Italien fotografisch tätig sein kann und mich auch im beruflichen Bereich verständigen kann.“

 

Wie hast du von der Bildungsprämie erfahren?

„Durch Recherche, Nachfragen und dann einfach machen. Genau dieses ‚einfach machen‘ ist so wichtig und es dann eben auch zu tun.“

 

Wie war der Ablauf bei der Beantragung?

„Das hat bei der Wirtschaftsförderung Nordfriesland ganz hervorragend geklappt! Speziell durch Frau König, die für die Weiterbildungsberatung NordNetz Bildung zuständig ist. Danke nochmals!“

Glaubt an euch!

Was würdest du anderen Solo-Selbständigen raten?

„Einfach machen!  Fragt nach, lasst euch beraten und probiert es aus. Es ist auch wichtig sich zu vernetzten und vor allem: Glaubt an euer Wirken und Tun!“

 

Was ich mir für die Zukunft wünsche

„Ich würde mir wünschen, dass es einen besseren Austausch gibt. Die wenigsten Selbstständigen wissen, dass sie die Bildungsprämie nutzen können, oder welche Fördergelder es gibt und wo man sie finden kann. Viele Türen bleiben dabei verschlossen. Viele Kreative verzweifeln, geben auf, habe keine Kraft mehr. Aber es gibt vielleicht andere Möglichkeiten, die sie nicht kennen. Was helfen könnte: Online Treffs, wöchentliche Themenrunden, mehr Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren auch bei der Wirtschaftsförderung. Wir müssen mehr über den Tellerrand schauen und dann einfach mal machen.“

So funktioniert die Bildungsprämie

Jetzt Kontakt zu uns aufnehmen!

Heike Kaiser: h.kaiser@wfg-nf.de oder +49 171 9770621
Christina König: c.koenig@wfg-nf.de oder +49 4841 6685-26

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Manfred (Montag, 15 Februar 2021 10:29)

    Oh ist das klasse ... danke für diesen Artikel auch ich wusste dies nicht und werde mir jetzt die Bildungsprämie mal näher anschauen. Klasse Arbeit Daniela ... danke.
    Manfred aus Friedrichstadt

  • #2

    Katja. M (Montag, 15 Februar 2021 10:50)

    Toller inspirierende, aufweckender Beitrag. Macht Mut! Danke dafür <3

  • #3

    Brigitte (Montag, 15 Februar 2021 11:27)

    Wow was für eine Power und nein ich habe dies auch nicht gewusst, danke Daniela. Und ganz ganz dickes Lob für deine Arbeit - schaue mir heute deine Website an.
    Herzlichst Brigitte

  • #4

    Viola (Montag, 15 Februar 2021 11:47)

    Das ist wirklich klasse. Danke für die Einblicke und Info. Ich wusste auch noch nichts von der Bildungsprämie.
    Liebe Grüße,
    Viola

  • #5

    Holger (Freitag, 19 Februar 2021 09:41)

    Das ist echt spitze. Danke für die Infos und nun weiss ich auch wo eine tolle Fotografin für meine Familie ist. Viele von uns Selbständigen kennen die Bildungsprämie nicht.
    Liebe Grüße,
    Holger