· 

Das Friesennetz ist da! Was kann die regionale Onlineplattform?

Das Friesennetz ist der Online-Shop für Produkte von regionalen Geschäften aus Nordfriesland. Mit wenigen Klicks kann man auf www.friesennetz.de Produkte von regionalen Geschäften aus Nordfriesland online kaufen. Außerdem findet man hier alle Informationen, Adressen, Stellenangebote, Veranstaltungen und Öffnungszeiten regionaler Geschäfte, Händler, Dienstleister, Gegenstrombetriebe, Hotels und Gesundheitsangebote.

 

Thore Ziebell ist Projektleiter und erzählt, was das Portal alles kann.

Was ist das Friesennetz?

"Das Friesennetz ist eine regionale Onlineplattform für Unternehmen aller Art in Nord-Nordfriesland. Händler, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen, Vereine, ... Alle können mitmachen."

Wer hat es erfunden?

"Das Friesennetz ist ein Projekt der HGV Nord GmbH. Sechs HGVs haben sich zusammengetan, um für unsere Region etwas Positives zu schaffen. Wir wollen die Unternehmen vor Ort stärken, unter anderem mit einer Online-Präsenz, da man sonst heutzutage kaum noch konkurrenzfähig ist. Es gibt bis zu 200 Features, die die Onlineplattform bietet. Wir arbeiten mit "atalanda" zusammen. Das Unternehmen betriebt diese Plattform seit mehreren Jahren und in bereits über 20 Städten und Regionen in Deutschland."

Wie funktioniert das Friesennetz?

"Es gibt die Landingpage www.friesennetz.de, auf der alle Unternehmen mit lebhaften Fotos kurz vorgestellt werden. Zudem sind hier Stellenangebote gelistet, Veranstaltungen und Aktionen beworben. Außerdem werden die Produkte der Händler angepriesen und ein "Produkt des Tages" extra beworben."

Wie profitieren die Anbieter von dieser Plattform?

"Jeder Teilnehmer erhält eine eigene Unternehmensseite, auf der er sich nochmal ausführlich vorstellen kann. Mit Bildern, Videos, Beschreibungen, etc. Auch hier werden Veranstaltungen gezeigt, Stellenangebote, Marken, Produkte, etc. Zur optimalen Verbreitung arbeiten wir mit Google-Optimierung, so dass die Unternehmen auch bei Google besser gelistet werden. Das ist essenziell, da die Menschen eher über Google suchen als direkt über die Onlineplattform."

Welche Vorteile bringt das Friesennetz den Verbrauchern?

"Die Bereitschaft, vor Ort zu kaufen und zu helfen, war immer da. Viele wissen aber nicht, wo sie die gewünschten Dinge bekommen. Das wollen wir ändern. Man kann sich Produkte, die man kauft, liefern lassen - oder im Laden abholen. Dazu kann der Unternehmer auch Coupons erstellen, die einen weiteren Reiz schaffen sollen, im Geschäft zu kaufen. Zum Beispiel: Online reservieren, offline abholen und 5% Preisnachlass erhalten."

Was kostet das Friesennetz?

"Für HGV Nord Mitglieder zahlen einen Euro am Tag, Nicht-HGV Mitgliedern weerden 1,33 Euro/Tag verrechnet."

Möchtest du auch dabei sein? Hier findest du alle weiteren Infos und die Möglichkeit, dich als Unternehmen beim Friesennetz anzumelden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Jörg Tessin (Sonntag, 15 März 2020 09:56)

    Friesennetz, ein tolle Idee. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn die Plattform eine hohe Resonanz erfährt.

  • #2

    Martje Petersen (Sonntag, 05 April 2020 14:15)

    Ich suche eine bestimmte Jeans. Kann hier aber niemanden finden, der meinen Nachfrage bedienen könnte. Ich würde sehr gerne reigioal kaufen......

  • #3

    Siegmar Wallat (Mittwoch, 29 April 2020 13:07)

    Moin, ich wollte gerade über Friesennetz bei Bredstedter Sool Produkte zum Abholen bestellen. War nur mit Kreditkarte oder PayPal möglich. Ich zahle nur bar, nie mit Karte. Warum ist das bei Selbstabholung nicht möglich? Ich bin dann ohne Bestellung dort hingefahren und habe ohne Friesennetz dort bar bezahlt und eingekauft.

  • #4

    Ernst-Peter Carstensen (Sonntag, 03 Januar 2021 16:04)

    Eine tolle Sache, gibt es bald eine App

  • #5

    Dietrich (Montag, 11 Januar 2021 08:36)

    Schauts mal ....

    Ich hab Jahrzehnte gearbeitet bekomm nun Rente und vom Jobcenter noch Geld dazu lebe bei etwas über 900 Euro im Monat bekomm also genauso soviel Geld wie ein Freund von mir der nach seiner Ausbildung ein halbes Jahr gearbeitet hat und nun volle Rente bekommt ( Abzüglich Miete Strom und Telefon mit TV und Internet verbleiben mir gerade mal 200 Euro für Lebensmittel )!

    Wenn ich dann hier Schuhe sehe für 250,-- Euro sehe oder nen Trainer der für nen Amnanesegespräch gleich mal 120,-- Euro kassiert *gggg* da hauts mir das Hirn raus !
    Da bestell ich lieber bei Otto und weiß das die Preise Moderat sind !

    Mal ehrlich Leute braucht Ihr ne 20 Meter lange Yacht oder iss bei Junior mal wieder nen neuer PC für 3000 ,-- Euro fällig Wohnhaus mit Swimming Pool Mädel braucht ne Handtasche von irgend nem berühmten Mode Label die Frau nen tollen Porsche Cayenne ?

    Sorry gibt billigere Seiten wo ich die selben Sachen kaufen kann ..... so wird das nix !!!!

  • #6

    Friesennetz (Montag, 11 Januar 2021 12:06)

    Moin Herr Carstensen,
    eine App wird diskutiert, aber ob es dieses Jahr noch umgesetzt werden kann, müssen wir mal abwarten. Soll dann ja auch perfekt sein. Aber ist auf der Agenda!

    @ Dietrich:
    Von den knapp 4000 Produkten haben Sie natürlich den teuersten Schuh rausgepickt, der auch bei Otto nicht günstiger ist. Das liegt nicht am Friesennetz, das liegt am Hersteller und am Schuh selbst.
    Zudem haben alle Händler und Dienstleister im Friesennetz einen eigenen Laden und müsse diesen finanzieren.

  • #7

    Volker Ziefle (Montag, 11 Januar 2021 14:52)

    Hallo, ich finde es super, dass Einzelhändler nicht nur da stehen und auf den Amaz...... schimpfen, sondern die machen auch was. Echt klasse!! Ich bin aus Niederbayern und hier hat alles zu. Mir bleibt eigentlich nichts anderes übrig wie Online zu bestellen. Ich würde gerne unsere Einzelhändler unterstützen, leider meckern viele nur, machen aber nichts. Schade. Hoffentlich breitet sich das über ganz Deutschland aus.
    WEITER SO!!
    Schöne Grüße aus dem NB
    Volker